Seit einem Update vor längerer Zeit hat die Polar M400 (siehe Artikel) nun auch die Back to Home-Funktion. Beim Lauf- und Radtraining benötigt man diese Funktion im allgemeinen nicht, interessant ist sie aber bei Wanderungen in unbekannten Regionen oder auch in Großstädten wenn man nicht mehr weiß, wo man sein Auto hingestellt hat. Am Wochenende hatte ich Back to Home bei einer kleinen Wanderung mal getestet. Es funktioniert sehr gut!
Auch wenn die M400 bei eingeschaltetem GPS- Empfänger die zurückgelegte Strecke aufzeichnet, Anzeigen kann die M400 die Stecke (als Karte) auf der Uhr nicht. Dafür ist das Display zu klein. Die aufgezeichnete Strecke kann man nach Übertragung der Daten nur über seinen Polar- Account auf der Webseite anzeigen lassen (mit Höhenangaben, Geschwindigkeiten, Herzfrequenz).

batohome
Ein Navi ist die M400 somit nicht. Startet man die Back to Home- Funktion, führt einen jedoch ein Richtungspfeil auf der Uhr zurück zum Startpunkt. Und das reicht meist schon, wenn man sich wirklich mal verlaufen hat oder eben sein Auto sucht.

 

 

 

 

Das folgende Video beschreibt Back to Home- Funktion recht gut. Auch wenn es sich im Video um die Polar RC3 GPS handelt, funktioniert das bei der Polar M400 genauso.

 

Advertisements