Schlagwörter

Oft tauchen bei der Erstellung eigener Strecken die Begriffe „Tracks“ und „Routen“ auf. Was sind die Unterschiede?

Routen:

Hier wird zwischen einem Start- und einem Zielpunkt eine Route vom Editor erstellt. Es können auch Zwischenpunkte und deren Reihenfolge bei der Erstellung der Route zwischen Start- und Zielpunkt definiert werden. Es ist ähnlich einem Auto- Navi. Der Fokus liegt hier bei der Erreichung des Zielpunktes (oder der Zwischenpunkte). Auf welchen Weg das passiert, ist zweitrangig. Über Aktivitätsprofile können Ausschlusskriterien, wie z.B. die Einbeziehung von Straßen festgelegt werden. Will man z.B. eine Wanderroute erstellen, gibt man Start- und Zielpunkt an (ggf. zusätzlich Zwischenpunkte) und lässt vom Programm eine Route berechnen. Über das Profil „Wandern“ wird das Programm eine Route entlang von Wanderwegen erstellen und z.B. Straßen nicht berücksichtigen. Die Aktivitätsprofile können meist noch angepasst und verfeinert werden. Es gibt Profile für Skitouren, Laufen, Rennrad (hier werden dann natürlich Straßen, aber keine Autobahnen berücksichtigt), MTB usw.

Die erstellten Routen können auf GPS- Geräte wie z.B. das Garmin GPSmap 66st übertragen und abgefahren oder gewandert werden. Wie bei einem Auto- Navi geben die Geräte entsprechende optische oder akustische Meldungen, wenn eine Richtungsänderung folgt (Abzweigung, Kurve) oder man vom Kurs abkommt.

Aber: Nicht alle Karten welche den Geräten oder den Editorprogrammen hinterlegt sind, sind auch Routenfähig.

Tracks:

Ein Track ist auch erst einmal ein Weg, welcher zurückgelegt werden soll.Hier ist aber der Weg das Ziel!
Ich erstelle fast nur Tracks, da es mir vor allem um die Strecke, also deren Verlauf ankommt. Ein Track besteht aus vielen Punkten entlang einer Strecke, welche ich absolvieren möchte. Es ist ähnlich Brotkrumen, welche Stück für Stück von einem Huhn entlang einer Strecke aufgepickt werden.
Tracks werden meist im gpx- Format gespeichert und können ebenfalls auf GPS- Geräte übertragen und absolviert werden. Meldungen über Richtungsänderungen sind hier meist nicht möglich. Einige Geräte erlauben aber auch bei Tracks akustische Meldungen bei Abweichungen vom Kurs.

Ich erstelle meine Tracks und Routen mit folgenden Programmen: Garmin Basecamp, AllTrails, Runmap und Bikemap.

Garmin Basecamp hat hier eine Sonderstellung, da dieses Programm auch offline funktioniert. Es muss hier aber noch eine OSM- Karte als Kartenbasis installiert werden (OSM= Open Street Map Projekt= Kostenloses digitales Kartenmaterial). Die anderen Programme funktionieren nur online.

Als GPS- Gerät nutze ich neuerdings das Garmin GPSmap 66st, welches zur Zeit das beste Gerät für den Outdoor Bereich ist.