Wenn es beim Rad-, Lauftraining, Wandern, Skifahren mal ungeplant etwas härter wird  sind Energieriegel oft die letzte Rettung. Leider sind fertige Energieriegel (und Energy Gels) voller Zusatzstoffen und schmecken übertrieben künstlich. Auf die meisten Touren bereite ich mich daher mit einem großen Frühstück (Haferflocken, Nüssen, Obst) und selber gemachten Energieriegeln vor (siehe Link).
Leider ist das recht aufwendig und man kann die Riegel auch nicht so lange aufheben.
Für spontane Touren habe ich nach langem Suchen nun doch einen fertigen Riegel gefunden, welcher gut schmeckt, ohne Zusatzstoffe auskommt, viel Energie gibt und trotzdem lange hält:

Hafervoll – Kakao Haselnuss.

Auf der Zutatenliste stehen nur Haferflocken, Honig, Sonnenblumenöl, Haselnüsse, Kakaobohnenstücke und Kakaopulver. Der Riegel ist außerdem angenehm trocken, sodass die Finger nach dem anfassen nicht so klebrig sind. Wichtig ist nach dem Verzehr viel zu trinken, damit die Haferflocken im Magen gut quellen.
Von Hafervoll gibt es verschiedene Geschmacksrichtungen mit entsprechend anderen Zutaten.
Das soll hier keine Werbung sein, sondern wirklich nur ein persönlicher Tipp.

Neben Trinkwasser, Ausweis, Handy, etwas Geld, dünner Regenjacke und einem kleinen Taschenmesser gehören Energieriegel zur ständigen Ausrüstung. Außer der Trinkflasche passt das alles gut in die Satteltasche. Auf längeren Touren in unwegsamen Gelände ist dann ein Rucksack dabei, indem dann weitere Trinkflaschen, Werkzeug- Multitool, Sonnencreme und vor allem ein kleines First- Aid- Pack Platz finden.

Also, dann mal los…