Der Elsterradweg ist nun geschafft. Für die 260 km haben wir 3,5 Tage gebraucht. Das erste drittel war durch viele steile und lange Anstiege ganz schön anstrengend, die Fernsichten und Abfahrten haben uns aber mehr als entschädigt.

Im allgemeinen ist der Radweg gut ausgeschildert. Leider sind in größeren Städten oft nur die lokalen Radwege angezeigt, die Fernradwege aber nicht. Wir hatten uns daher trotz Radkarte in Greiz und Leipzig verfahren.

Wie üblich haben wir die Unterkünfte vorher nicht gebucht. Das macht unabhängiger, führt aber dazu, dass man besonders zu Feiertagen, Wochenenden und größeren regionalen Events auch mal abseits der Hauptroute suchen muss. Doch kein Nachteil, ohne Vorteil: Man findet auf diesen „Umwegen“  das eine oder andere Kleinod, welches man sonst entlang der Hauptroute übersehen hätte.
Insgesamt also mal wieder eine tolle Tour.

Link zur Strecke

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Werbeanzeigen