Auch wenn Windows immer wieder  im Kreuzfeuer der Kritik steht,  ist es für mich das Betriebssystem der Wahl. Windows XP und Windows 7 sind, trotz der sich in den letzten Jahren auch für den „normalen“ Anwender anbietenden Alternativen von Linux und Co, immer noch die erfolgreichsten Betriebssyteme.

Seit Windows 95 hatte ich mit allen weiteren Versionen sowohl im privaten als auch im beruflichen Alltag zu tun. Windows ist  bis auf die Ausrutscher Windows ME und Vista immer besser geworden.

Das das derzeitzeitige, sehr erfolgreiche Windows 7 verhältnismäßig schnell von einem Nachfolger abgelöst werden soll, ist schon lange kein Gerücht mehr. Besonders durch den rasanten Erfolg von Tablet- PC’s war Microsoft im Zugzwang. Um hier nicht eine Entwicklung zu verschlafen  bastelt Microsoft schon längere Zeit am  Nachfolger von Windows 7. Hauptmerkmal aller neuen Betriebssysteme, egal ob für Handy, PC oder deren Mischformen, ist ganz klar die Ausrichtung  hin zum Touch- Interface. Das aber selbst das noch nicht das Ende der Fahnenstange ist, zeigt Microsoft mit der XBox Kinect. Zwar als Spielesteuerung gedacht, lässt Microsoft hier erahnen, wie wir zukünftig  durch Gesten Rechner noch intuitiver steuern können.

Was 2002 in  „Minority Report“ reine Fiktion war, ist heute schon möglich. Im Internet kursieren viele Beispiele wie sich die Hacker, aber auch Universitäten ausgiebig mit neuen Funktionen für die Kinect Steuerung beschäftigen. Hier ein Video:

Mit dem Nachfolger des aktuellen Betriebsystems geht Microsoft nun also noch konsequenter des Weg in Richtung Bedienung über Touchscreen als bei Windows 7.

 

 

Werbeanzeigen