Wie sieht die digitale Zukunft aus? Die Industrie versucht ja ständig neue Produkte im Markt zu platzieren, indem sie den Kunden immer wieder Bedürfnisse an neuer Informationstechnologie suggeriert und mit z.T. enormen Aufwand versucht neue Trends zu setzen.
Zum Beispiel Netbooks. Abgespeckte, meist nur für Internet- und Officeanwendungen geeignete Mini- Notebooks. Plötzlich wollte jeder diese Dinger haben. Nach einem kurzen Hype, ist die Tendenz in Richtung Auslaufmodell schon erkennbar. Im Nachhinein stellt sich mal wieder die Frage, ob man diese Dinger wirklich brauchte.

Die nächsten Trends, welche sich allerdings als wirklich Zukunftsweisend herausstellen könnten, betreffen Produkte und Anwendungen neuer Monitortechnologien. Zwar auch gefördert durch die Markteinführung des IPad durch die Firma mit dem Obstlogo, ist ein wirklicher Bedarf an neuen Bedienungskonzepten direkt über den Monitor erkennbar. Nur hier können logische Benutzerführungen als Menüs am Monitor angezeigt werden, und auch sehr komplexe Bedienungsalgorithmen vereinfachen. Weg von der klassischer Tastatur und Maus hin zur Anzeige nur des jeweils benötigten Bedienungsmenüs.

Da die Entwicklung von neuen Monitoren und Materialien in immer schnelleren Schritten vorankommt, sind Anwendungen wie im folgendem Video „The Future of Screen Technology“ sicher schon bald zu erwarten. Gefunden habe ich das Video auf http://gizmodo.com.

Wer sich mal ein wirklich schlechtes Beispiel für die Verbindung zukünftiger Technologie mit schlechter Menüprogrammierung antun möchte, sollte als Wenigfahrer der Deutschen Bahn deren Fahrkartenautomaten ausprobieren.